Vom Schreiben, Polio und MP

Nach unten

Vom Schreiben, Polio und MP

Beitrag von yeti am So 15 Apr 2018 - 23:21

Vom Schreiben, Polio und MP

Schriebe nicht ein jeder erst
am besten aus sich selbst heraus,
wenn schon im eigenen Quell versunken?

Wer wisse, wie von dort
zum guten Wort
an sich selbst noch sei
empor zu streben,
sage es mir;
brächte lyrisch mich zum Beben.

Dabei versänke
ich gerne links,
entstiege der eigenen Senke
aber lieber rechts herum.

Meiner alten Tante Polio
gefiel es, kaum im Westen,
damals eben so am besten:
fraß durch's Hirn
sich bis ins linke Bein,
vergaß zum Glück das rechte.

Der nächste ungebetne Gast
kroch langsam, zäh und ohne Hast
ebenfalls durch's Hirn hinein.

Ob rechts ob links ist ihm egal,
bei mir liebt er die Mitte;

böt ich ihm die Stirn,
wär's wohl vergebens,
liegt er doch schon im grauen Zwirn
auf den Bahnen meines  Lebens.

In Art und Menge zumeist gleich
geb teuer bemessen
ich ihm zu fressen,

was manch einen
macht ziemlich reich,

doch steig zugleich

ich langsam durch das grüne Tal
zum Leben wieder hoch hinauf.

Glück auf!
avatar
yeti

Anzahl der Beiträge : 191
Anmeldedatum : 15.04.18
Alter : 63
Ort : Ahlen

Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten